30 Dezember, 2006

applaus, applaus...


danke, moorjunge, dass du so ein talent hast :o)


da geht noch noch was. in echt.

29 Dezember, 2006

...


"und? hast du auch was zum knallen?"

"ja, wodka"




prost, opa. es war mir ein vergnügen.

...


ich wünsche allen die ich liebe und lieb' habe ein wundervolles 2007! ich denke an euch.


kuss


m.

gut..

dass es bei uns so ganz anders war :o)


ich bin in unseren weihnachtsbaum verliebt. ganz viel.





kollateralschaden.

rossmänner


hey, du! weißte noch? du hattest sehr viele artikel für einen schönen abend zu zweit gekauft und der ross-mann war irgendwie irritiert.

ha!


mia: "das ist aber ein teures vergnügen!"
du: "grummelbrmmpf"
ross-mann: "na, dann noch viel spaß und einen schönen abend!"


wir hätten ihn aufklären müssen oder?


when the moon hits your eyes.. ;o) tingelingeling...


und ich will demnäxt mal wieder einen richtig goilen abend inner stube haben! kann ja nicht angehen, dass das da eine ballermann-edition wird. da muss ich leider kotzen.

und wisst ihr was auch GAR nicht geht?

ekliges aftershave. bah. widerlich. und wenn sich noch EIN einziges mal so ein stinker neben mich setzt, werde ich so lange rülpsen und mich daneben benehmen, bis er geht.


gehen. da fällt mir doch glatt der typ mit seinem blauen rollkragenpulli ein!erinnerst du dich?

"kann ich hier mal durch..ähm..hier geht es doch durch oder?"

gut, na klar - prinzipiell schon - wenn man der zwillingsbruder von bernhard hoecker ist - dann passt man da GANZ PRIMA durch. ansonsten könnte man auch DEN weg nehmen, den alle gehen und nicht 5 minuten blöd neben mir stehen und auf die apocalypse warten.

"ja, klar geht es hier durch - ich kann ja mal aufstehen." (idiot)

"ääähm..naja, also - ich kenne mich hier ja nicht aus, ich wollte ja bloß zur toilette (danke - das war bereits zu viel information) und naja....also, du bist bestimmt öfter hier oder? also dann kennst du ja den weg schon (was will der typ?!?)..naja, ich gehe dann mal, 'ne.. (danke)"

ja, spinn' ich denn? also wenn das eine anmache war, bekommt sie auf einer skala von 1-10 eine minus 4. falls es keine war, habe ich wohl den verschollenen bruder von dumm und dümmer wieder gefunden.



jaja, so läuft es ab und an. stinker und nerver.

dafür aber eine mummy und massig irish flag's :o)

*stößchen*




ps: oben links seid ihr im bilde wie ein irish flag ausschaut

sand und meer




ich freue mich so sehr auf mehr meer.


mia-nachDiktatVerreist



ps: kommt bitte alle gut ins jahr 2007 (oh gott - nun ist bald das jahr an der reihe, welches mir eine 3 beschert - kein twentysomething mehr. *urgs*)

der frühe vogel..


ist schön blöd!


wisst ihr was absolut GAR nicht geht?

morgens um 5 aufstehen, sich ins bad schleppen, zur arbeit fahren und dort auf die kollegin treffen, die eigentlich frühdienst hat und man selbst spätdienst.

*wüacks*

nicht a-muse-d

einige von euch wissen ja, dass ich oft durch menschen zum schreiben inspiriert werde. das bedeutet aber auch, immer in einer gewissen abhängigkeit zu stehen - und das will ja eigentlich niemand. ich bedanke mich also bei allen bisherigen musen und verkünde hiermit: ich bemuse mich von nun an alleine.


das bedeutet nicht, dass sich begegnungen hier nie mehr widerspiegeln. das wäre eine illusion. dieser einfluss und genau diese begegnungen sind wichtig.

ich hab keine ahnung, ob das jetzt richtig ankommt. letztendlich ist es wohl auch egal.

habt dank für alles.



david - tritt der telekom endlich in den poppes! ;o)

m8 nix

sagt sie und blo(ck)ggt weiter.

ich hab so komische anwandlungen. ich lieb' euch alle ganz viel.


mein smi, danke für die karte...bald, ja? ganz bald!
annette.. *höhö* ;o)


ach, und kutschi, der du jetzt papa bist: ich wünsche euch alles glück der welt und dass sie die welt erobern wird!


paul und michel - wir gehen ins kino! versprochen!

nico - wir sehen uns in der guten stube!

jan - ich hab echt nicht um halb 4 angerufen und ich hab keine ahnung was das für geräusche waren *harr* ha! eigentlich weiß ich es doch - es war ein obszöner anruf..und ich wollte anonym bleiben.

mist. blöde nummernübertragung. pech gehabt! ;o) waren es sexgeräusche? ich war doch alleine! *schwör*


hase - ich liebe dich. über alles. immer. überall.


tobi - du bist mein leben, meine liebe, mein glück. immer.


mama, ich wünschte unser verhältnis bliebe so stabil wie es zur zeit ist. ich drücke uns die daumen.


gerd - ich denke immer an dich. vor allem an weihnachten.


silke - im nächsten jahr will ich dir wieder was schenken dürfen. es war schrecklich grausam durch die stadt zu laufen und so viel zu sehen, was dich glücklich gemacht hätte.


und bei dir? ich hoffe, es geht dir gut.

26 November, 2006

prost

sorry, leute und geliebte. mit mir ist grad nix los.

ich hab 2 kater. einer davon tut nicht nur in den öhren weh.

ich hasse es, nicht mehr 20 zu sein. irgendwie jedenfalls.



hoppaaaa.

24 November, 2006

merkst du noch was?

wann z.b. merkt man, dass man zu viel arbeitet?


wenn man daheim telefoniert und die null wählt um ein amt zu bekommen.

wenn man daheim ist und in der linken schublade, in der IMMER die messer liegen, plötzlich gabeln findet. (genau - weil in der arbeit die messer links liegen gelassen werden)


wenn das telefon klingelt und man sich fast mit der arbeitsstelle gemeldet hätte.

jungs? mädels?

ich bin durch. und durch. feddisch.



weckt mich nicht vor sonntag abend.

11 November, 2006

you..


get my closer to god.





ja, ich weiß auch, dass ich im moment mehr musik präsentiere als text.

mir ist eben so danach.

ich werde die beschwerden weiterleiten. vielleicht ;o)



lasst es euch gut gehen!



mia-oppositionell

09 November, 2006

...


underMySkin.




toWild4U.

haltet die zeit an



sie sind dieses jahr in die schule gekommen :o)





ich will aussteigen.

oder wieder einsteigen?

noch ein erinner mich..


manches kann ich verzeihen - aber wohl nie vergessen.




macht ja nix. das ist vielleicht normal. besser so, als würde mir die gabe des verzeihen's abhanden gekommen sein.

so wie das diplomatische gen.


oder war das noch nie da? ich erinner mich nicht.




heute, als ich die augen öffnete, nach - sagen wir mal einer erholsamen und ruhigen nacht (ohne dass der wecker um 10 nach 5 klingelte)- hatte ich einen ohrwurm.



natürlich habe ich wieder mal keine ahnung woher der kam. mein bett ist frisch gewaschen. der kopf war es eigentlich auch. irgendwas ist schief gegangen.


könnte mir bitte noch einmal jemand den kopf waschen? dann kehrt vielleicht auch der verstand zurück. und alles was mir in den letzten wochen so verschütt gegangen ist.

vielleicht ist meine selbstzerstörerische ader auch der sentimentalen
gewichen.

weiß der geier. es gab vielleicht einen kampf. innen. mit opfern.

fühle ich mich schon weihnachtlich? ein bisschen. das machen die GILLE und die weihnachtsdose.

der kerzenvorrat ist auch aufgestockt.


"was hast du denn da alles?!? ist das für die wohngruppe?!"

"nee, das ist für mich und mein seelchen! der winter ist lang!"

"oh..."


dabei waren das gar nicht alle...die teelichter und die schlafzimmerkerzen hat sie gar nicht gesehen ;o)



tagestipp: marzipan cappuccino von niederegger + bärenmarke milchschaum.
öhral: stay digital
mental: don't cry for me
senti-mental: chanson-ann-ette louisan



I ♥ to attract you! *g* da hast du ein erinner mich. es ist mono.

08 November, 2006

verliebt die 2.


ich kann mich auch in seeHUNDaugen verlieben.

und in hundenasen. :o)




die schöne heißt lilly und wird jetzt noch richtig berühmt!

gefühltes

Mir wird nachgesagt, merkwürdig zu sein.
Das tröstet,
denn wieviele Menschen sind es schon würdig,
sie sich zu merken?

Ich mag kühle, stille Räume und warme, sprechende Augen.
Ich schlafe nackt,
aber niemand sieht es.

Ich habe einen wunderschönen Garten,
in dem wachsen Tomaten, Salat, Kräuter,
Kirschen, Pflaumen, Möhren, Erbsen,
Bärlauch, Zwiebeln, Erdbeeren, Blumen und wildes Gras.
Nach jedem Regen sammele ich die
Schnecken ein
und bringe sie in den Park.
Am nächsten Tag sind sie wieder da.
Sie mögen mich und meinen Garten.

Ich esse gerne Fisch,
fast täglich.
Mit Tomaten, Salat, Möhren, auch mit Erbsen,
aber nie mit Blumen.
Die Kirschkerne spucke ich aus meinem Fenster in das Erdbeerbeet.
Kirschkernkissen habe ich bereits genug.
Und manchmal auch einen Erdbeermund.
Erdbeeren mögen Kirschkerne.
Fischgräten mögen sie nicht.
Schnecken auch nicht.
Aber dafür mögen die Schnecken sie.

Im Keller stehen viele Gläser Kirschmarmelade,
die würze ich gerne mit Rum.
Und Pflaumenmus habe ich eingekocht,
da kommt ein bißchen Zimt dran.

Ich kann wunderbaren Pflaumenkuchen backen,
aber die Sahne will einfach nicht wachsen.
Magst Du Pflaumenkuchen ohne Sahne?
Bestimmt nicht.
Und ich trinke so gerne Kokosmilch.
Ich mische sie mit Pulver von Vanillepudding.
Mmmh. Lecker.
Manchmal koche ich sie auch mit Joghurt auf
und würze sie mit Chili und Curry.
Darin dünste ich dann Fisch.
Am liebsten Zander.
Ob meine Erdbeeren salzig schmecken würden,
wenn ich am Meer wohnen würde?

Ich kenne sehr wenige Menschen, die ich sehr mag und denen ich vertraue.
Es gibt nur einen Menschen, den ich so liebe, wie er mich

ohne Gleichen.
21 Stunden Wehen rechtfertigen das.

Ich habe Angst vor Ärzten
und esse nur Globuli aus klassischem Homöopathischem Anbau.
Weil mich das so gesund hält,
rauche ich möglichst viel,
damit ich ab und an mal huste.
Deshalb schnarche ich wahrscheinlich auch.
Aber das hört niemand, weil es immer dunkel ist.

Ich glaube an die Liebe,
aber ich glaube nicht,
daß sie sich für mich eignet.
In diesen Dingen bin ich sehr ungeschickt.
Wer mir eine Kokospalme in meinen Garten pflanzt,
den könnte ich lieben.
Vielleicht.
Als wenn das so einfach wäre.

Ich liebe Märchen aller Coleur,
weil sie mich der Realität entfernen,
die mir nicht immer gefällt.
Manchmal kleide ich mich in roten Tüll
und tanze die ganze Nacht zu
orientalischen Märchen,
die ich mir selbst vorlese.
Ich wäre sicher eine gute Sultanie.
Auch wenn ich nicht weiß,
wie man Teppiche fliegt.
Dafür kann ich Tausendundeine Geschichten erzählen.
Jede Nacht.

Wenn ich einen Mann träfe,
der mir gefällt,
würde ich mich nur bei Tiffany mit ihm treffen.

Vielleicht auch nicht.

Merkwürdig?
Ja.
Aber es gibt Menschen,
die sind nicht würdig,
daß man sie sich merkt.

Ich hatte mal eine Freundin,
die ihr anvertraute Geheimnisse herumerzählt hat.
Sie ist es nicht würdig,
sie sich zu merken.
Ich habe sie schon vergessen.
Das Kirschkernkissen kann sie behalten.
Davon habe ich genug.

Wäre ich wenigstens schlank,
dann würde man mir die Merkwürdigkeiten sicher leicht verzeihen.
Zierlichen, blonden Frauen wird fast alles verziehen.
Wußtest Du das?
Aber ich bin nicht zierlich.
Dafür bin ich blond.
Und schön.
Ich habe ein lachendes und ein weinendes Auge und Lippen, die Erdbeeren schlürfen und Kirschkerne aus dem Fenster spucken.
Ich kann sehr böse gucken
und ekelige Fratzen schneiden.
Und merkwürdig bin ich.

Welcher Mann würde nicht gerne von sich sagen:
"Hey, gestern habe ich mich bei Tiffany in diese merkwürdige Frau verliebt.
Sie hat mir eine ziemlich ekelige Fratze geschnitten und trug Schnecken im Eimer herum.
Ihr Haar duftete nach Fisch.
Da konnte ich einfach nicht anders
und habe ihr eine Kokospalme gepflanzt."

Manchmal beiße ich nachts die Haut
an meinen Fingern ab
und spucke sie durch's Zimmer.
Aber das weiß niemand.

Was machen wir jetzt damit?
Ich gehe in den Garten und
pflücke Kräuter und Tomaten
für meinen Fisch.
Danach überlege ich weiter.
Oder ich brate erst den Fisch.
Oder ich gehe heute zu meiner Freundin
und hole mir mein
Kirschkernkissen zurück.
Dann kann ich ihr auch gleich sagen,
daß ich sie schon vergessen habe.
Schon lange.

Ich würde mir nie einen Storch braten.
Hast Du Lust
auf ein Glas Kokosmilch mit Vanillepuddingpulver?
Wenn Du einen Storch siehst,
ruf laut 'Mutabor'.
Ich bin gespannt, was dann passiert.
Wenn nichts passiert,
warte nicht auf die Kokosmilch.
Es muß schon was passieren,
sonst komme ich nicht zu Tiffany.



Heute Abend
werde ich zu Tiffany gehen.
Vielleicht
werde ich bis zum Frühstück bleiben.
Aber nur,
wenn Du dann noch an meinen Lippen hängst.
Nein!
Wage es ja nicht, mich zu küssen!
Ich will nur an Deiner Zunge lecken.
Ich sollte
schwarzen Tüll mitnehmen.




Was alles passieren kann,
wenn man einen Moment unaufmerksam ist.
In meinem Garten steht eine Palme.
Hoffentlich übersteht sie den Winter!







ich danke irene (alias echna_tonne) für die erlaubnis zur veröffentlichung und mir, dass ich so mutig war, darum zu bitten.


wortgewaltig durchs leben zu gehen gelingt nunmal nicht vielen.

lieblichstens


ich verliebe mich schnell und heftig.


in alte männer z.b.


er gehört dazu. wir werden heiraten. glaube ich. ähm...beinhaltet muslimisches recht polygamie?

das ist ganz schön. intensiv vor allem. und ich weiß, dass ich mich glücklich schätzen kann, dass ich andere und mich so wahrnehmen kann.

und will.


und in schöne lieder verliebe ich mich oft.

die mich berühren. mit sinn und ohne bla. sie machen mich glücklich, sonnig - innen und außen.


thank you for the music.



danke an: yusuf, MIA, wir sind helden, funny van dannen, tom waits, new model army, wolfsheim, cat stevens (hö..), jack johnson, loreena mckennit, das rilke projekt, hannes wader, subway to sally, clawfinger (für die aggressive und zerstörerische ader in mir).. und an all' die vergessenen...


:o)



jack johnson...lecker. lecker, lecker.




wenn ich es mir recht überlege, dann können es auch die stimmen sein. die kombination berührende stimme und sinnvoller text sind erregend. vor allem im kopf. für den wander-effekt kann ich nix.

in echt.


deshalb wohl auch hirn und herz. stimme und inhalt.


in meinem kopf herrscht viel öhralverkehr.


er sagt, ich sei zudem noch haptiker(in).

nun, wer ist das nicht.


aber wer legt so viel wert auf ohren? und das was hineingeht? und münder? und das was hinaus kommt? (ich schließe die besäufnis-touren-ergebnisse nachts um 3 aus)


ich hab keine ahnung - aber ich muss nicht alles wissen.

und ich will's auch nicht.


achja - in ndr2 bin ich auch grad ganz doll verliebt.



jetzt wisst ihr's also.

reich-(el) gemacht..


man kann mich manchmal auf biegen und brechen nicht platt machen.

oder innerhalb von 3minuten33


danke.


manche geschenke sind...extrem. gut. :o)

06 November, 2006

hin und her..


bewegt.. ...

05 November, 2006

mut und gnade..und dummheit


wisst ihr, was echt mutig ist?

an einem samstag seine masochistische ader auszupacken, auf der hinfahrt noch freudig singend auf ein oder zwei schnäppchen zu hoffen, nur TEELICHTER zu wollen und 38 euronen zu blechen..


und wisst ihr was gnädig ist?


wenn man nur 79 schwangere frauen und 328 babys sieht, einen parkplatz bekommt und der hot dog stand frisch befüllt wird.


und wollt ihr nun auch noch wissen, was absolute dummheit ist?


an einem verkaufsoffenen sonntag, direkt nach dem frühdienst zu ikea zu fahren, eine 3/4 stunde mit der parkplatzsuche zu vergeuden, dann doch am smart center zu landen, von der ganzen kurverei fast neben den for 4 zu kotzen und dann bereits am eingang die offenbarung zu haben, dass das ein fehler gewesen sein könnte und TROTZDEM reinzugehen.



ich hab neue kerzen, einen neuen tisch und blanke nerven.

15 offene kassen und die schlangen gingen fast bis zum weihnachtsschnickschnack.


na dann halleluja.


ps: die GILLE schmecken genauso wie spekulatius. aber die dose ist schön ;o)

sonntagsgeschenke

Guestbooksurrogat

Pizza, Pommes, Dosenbier
wecken nie das Tier in mir
Ne Häsin doch das wär nicht übel
nicht nur für meinen kleinen Dübel
Versinken gern und ohne Gram
im Witz im Geist doch auch der Scham.

Geruch, Geschmack und Audio
perfekt für meine Libido
Ne Häsin glaub ich wär perfekt
da sie schon mal das Tier geweckt
Leicht geziert und provozierend
sind Texte doch meist inspirierend

Denn wie die klugen Menschen wissen
Dummheit will man selten küssen.
Nur grosse Dinger sprechen an
wenn man(n) nicht richtig denken kann.
So lasst es mich nun direkt sagen
wie gern würde ich es doch mal wagen...
:-)



ich danke dem digitalen dasein und verbleibe mit freudig erregten herzhüpfern.


merci bien!

01 November, 2006

von katzen, ketzern und muschis

was ich an solchen kalten, nassen und grauslig unschönen tagen am liebsten habe?




post.



echte oder elektronische.


und deine mag ich sehr.

ich will jetzt immer so genannt werden :op


"Muschiiiii,

melde Dich mal..."



habt IHR auch solche freunde?


manchmal glaube ich, dass ich NUR noch solche freunde hab.


muschigrüße zur champions league!



mia

come to me...

entdeckter

ich hab gesehen, wo du deine uhr trägst.

links.

bist du linkshänder?

das weiß ich alles nicht.


ich trag mein herz links. und auf der zunge.

aber das erwähnte ich ja schon.
küssen ist also eine herzensangelegenheit.
somit bekommen auch jene worte ganz neue bedeutungen.

ich trage nie uhren. ich trage höchstens alte zeiten in mir.
die sind manchmal aber auch an einer kette befestigt.

die wiegt.schwer.


ich fühle mich eher zeitlos.

das ticken von uhren macht mich wahnsinnig.

da kann ich nicht schlafen.



die zeit läuft ab. und mir davon.




i have seen other souls before..

oder

the moment you fell inside my dreams..




irgendwie waren wir immer da.

du warst immer da, bist nur nicht aufgetaucht.

hast dich versteckt. war vielleicht gut so.

oder ich hab nicht hingeguckt.


ich hab da so kratzer auf der brille...



blinde kuh spielen war aber noch nie meins.

und blöde kuh auch nicht.


ich seh' gerne was ich mache.


adieu, sagte der fuchs.
adieu, sagte der kleine prinz.

31 Oktober, 2006

Blitzgescheit

Würd ich mich nicht so gehen lassen
würd den Erfolg ich nicht verpassen.
Würd ich auf Spaß und Lust verzichten
könnt´ich viel schreiben, und auch dichten.
Ging ich stets um zehn ins Bett
wär ich wieder hübsch und nett.
Doch ich erspar mir diese Qual
- denn es ist mir scheißegal.

(Dorothy Parker)

Mein dummes Huhn

Ich hänge in meiner Affenschaukel
und geb mir selber Zucker
und spinne Seemansgarn auf dem ich
zu dir spazier
Trippelschrittchen für das Tipmädchen
Mäusezähnchen beißt nicht
Delfinlächeln und Katzenzunge
Ich esse und esse aber es reicht nicht
ich falle wenn ich gehe
aber muss gefallen
Genau ins Schwarze
Bermudadreieck zwischen deinen Beinen
Meer ohne Wiederkehr kehr nie wieder Schmerz
Ihr Gehirn ist zur Zeit nicht erreichbar
versuchen Sie es später noch einmal

Das Glas ist leer
wir können nur verlieren
unsere Sorgen kriegen Kinder
Oh Gott, wie konnte das passieren?

Ich will dich überdosieren
und an dir sterben
Ich überdenke an dich
verschenke Lippen und Zellen an dich
Schlucke den Stein in deinem Mund
ein kleiner Kuss wird mich besiegen
im goldenen Käfig meiner Brust
sitzt ein dummes Huhn
und denkt nichtmal ans Fliegen.

(SeiJune, 2006)

neuerdings..


Ich bin eine Lügnerin,
ich kann gar nicht
schreiben -
meine Texte sind
pure
Masturbation.



sagt man.


neuerdings.


neuerdings muss ich wohl auch umdenken.
ich denke ja irgendwie immer - hin und her und hoch und runter.

oftmals quer.

neben der ganzen denkerei muss ich auch noch fühlen, also ist mein leben irgendwie bestimmt durch: denken, fühlen, denken, denken, arbeiten, denken, fühlen.
dich fühlen.
mich.
sie.
uns.
das andere uns.

immer denken und nachdenken, vordenken und bedenken..und fühlen.


an sich meine liebsten hobbies.

neuerdings..

muss ich sogar denken wenn die musik läuft.

oder gerade WEIL sie läuft?

alle reden und ich höre hin. und weg.

manchmal hab ich vor lauter denken gar nichts zu sagen. komisch ist das.

bin überall schon ganz kalt - nur der kopf ist heiß, als würde ich zu wenig schlafen.

schlafe ich überhaupt?


"ich liebe alles an dir, was weh tut."

der perfekte satz. sagt sie. sie hat gedacht, das geht so einfach. weg.


kaffee...

zigaretten die eigentlich viel zu teuer und viel zu ungesund sind.

eigentlich.

denken kann auch ungesund sein.

man kann eben selten das maß bestimmen. manch einer denkt nie. nach. nie vor.


und ich eben zu viel.

geht zu viel?

das ist doch wie zu viel fühlen, ich denke (ho,ho) nicht, dass man zu viel fühlen kann - auch wenn ich manchmal fühle, dass ich zu viel fühle.

immer will alles an mich heran, in den kopf. bleibt mit der zeit stehen. setzt sich fest und schlägt wurzeln.

manchmal muss ich die abhacken.

dabei sind wurzeln und flügel doch das wichtigste.

leihst du mir mal deine flügel?

dafür bekommst du alle meine gespenster.

in echt.




worüber ich nachdenke?

das willst du wissen?

über mich, über dich, über sie und sie, und sie auch, über ihn, das leben, unser leben, mein geld, dein geld, meine bücher, meine arbeit, meine seele, über die zeit die verfliegt, über die zeit die ich habe,verschenke, verleihe und manchmal mit zinseszins zurück will, darüber, ob ich gut oder schlecht bin, lieb oder zornig, wie ich bin und wirke, wie ich alles schaffe, wie ich alles erreiche, was für mich glück ist, darüber welche rolle du einnimmst und welche nicht, darüber wie unsere kinder sein werden, wie sich mein ICH wandelt, und wir zusammenwachsen und wie sehr ich mich nach dir sehne, darüber, dass es schön ist dich zu berühren und berührt zu werden, darüber wie innen und außen gut tut, darüber, dass mir vor liebe und sehnsucht manchmal ganz kalt ist, darüber, dass mir dann plötzlich heiß wird und sich oft alles dreht, über deinen geruch, deinen rücken, deine augen und deinen mund, darüber ob das immer so sein wird, ich denke an tag und nacht, wilde zeiten und dunkle nächte, an alle schatten die in mir umherschleichen, an die sonnenmomente, die ich du in mir machst, an das meer und die muscheln, an schwarze glatte steine und deine hand auf meiner haut, den duft von kaffee und die erste zigarette, das erste mal, das letzte mal, all die male an denen ich abweisend, schroff und undiplomatisch war, an den kummer den ich hatte und anderen machte, an das glück freunde zu haben die für mich einstehen und ich für sie, an mütter und väter, an weihnachten und gott, an paul und michel, die ich so liebe - und an all die anderen menschen, an die liebe an sich, daran, dass mein herz so klopft, ans egoistisch sein...


ist das zu viel? ich schätze, das waren 3 minuten meines denkens. es purzelt und fließt.

kann mal einer den stöppsel ziehen.

bitte.



danke


mia-mindmachine

24 Oktober, 2006

ach, margit...


hast du eine ungefähre vorstellung von meiner arbeit? ja? gut!


heute war es sehr schön und gleichzeitig unvorstellbar.
laut.
britzelig.


puh. mehr kaffee bitte.




als ich nach ca 6 stunden ein wenig ruhe und weniger laute schreie, späße und lacher forderte, erhielt ich die passendste antwort aller zeiten:


"aaach, margit! ich rede nur für mich alleine!"




achsoooo. so ist das. mannometer, na klar. nur für dich.

prima. ;o)


ich HÖRE es trotzdem alles!



mia-öhralerInfarkt

21 Oktober, 2006

legga, legga...


skandale







was? ihr findet das bild unpassend?

hmm..



pech gehabt.


mia-knallhart

20 Oktober, 2006

wie jetzt...?!?


heute, nach der 5. tasse kaffee, gegen 10:00 während der zigarettenpause in meiner arbeitsstelle:



"naaa..und kannst du dich an diese magersüchtige blonde erinnern? mit der hatte der doch auch was!"


"ähm, meinste die dünne mit den hellen haaren?"



"!?!?!?!?"



erwähnte ich, dass ich meine arbeit liebe?

und meine kollegen und innen?



hachjaaaa...


mia-erfroit

19 Oktober, 2006

bla, bla?


verdorben?alles?ich es mir mit dir oder nur innen?der teufel hat viele facetten in sich, zeigt stets das gute in allem schwarz.und dunkel sind die nächte wenn man die schatten verblättert.mit mond und sternen kann man gut auskommen,wenn die erleuchtung glüht. wenn es errötet, ist es das feuer in mir. kleine flammen kann man schnell übersehen.gießt du öl ins helle? schnell voran!






du hast wohl nicht sonderlich viel von mir verstanden.

eigentlich sogar fast gar nichts. oder?


irgendwie habe ich dafür auch zu wenig verständnis.



ich kann viel und viel nicht - vor allem nicht so tun als ob.




mia-madeOfSteel

these..


boots ...





also ich persönlich finde schon, dass mir musik sehr wichtig ist.

auch wenn nicht alle meinen geschmack teilen - aber wo kämen wir hin, nicht wahr, wenn das so wäre..


ich müsste z.b. nicht mehr so viel überzeugen. ;o)



funny, könntest du bitte 2007 wieder konzerte geben? ich hab einen kalten entzug durch und ich brauche es.

auf der stelle.



mia-uruguay

...


he wore black and I wore white
he would always win the fight





was ich im speziellen mag?


ich befürchte ich bin die weibliche reinkarnaton von jean-baptiste grenouille.

in echt.


riechen ist für mich irgendwie..zwanghaft.

schon mal an der kasse gestanden und vor dir in der schlange riecht jemand nach "lecker"?

den geruch will man festhalten, aufheben, immer wieder hervor kramen und bewundern, streicheln, behüten und nie wieder hergeben. riechen ist für mich das seelchen miezeln. rauf und runter.

dich rieche ich überall.
an mir.


bei dir ist das nicht so?


dann verpasst du vielleicht was.
wesentliches z.b.

geruchssinn und tastsinn sind bei mir eben ausgeprägt.

ich würde auch dein ohr anfassen, wenn du mich ließest.

einmal oder siebzehnmal. und ich würde in 30 jahren noch wissen wie es sich anfühlt.


und ich würde mich immer an das "und?!?" erinnern.


immer.

im gedankensturzflug..

"jean-baptiste grenouille hätte dich auch beschmiert und abgekratzt - zu schade, dass du dafür hättest sterben müssen..und er hätte dich auch überall rasieren müssen..gekochte haare stinken sicher fürchterlich"


wenn ich grausam bin, sieh es mir nach - ich bin nur des teufels kleiner, schlimmer finger - im vergleich zu...

gelogen. ich bin die unschuld vom lande - im vergleich zu..



aber weißt du, was das wesentliche ist?

ich trage mein herz auf der zunge und wenn du mich küsst, dann berührst du es.

unweigerlich. unausweichlich. und wenn du das nicht willst, dann halt den mund. fest.



mia-bangBang

18 Oktober, 2006

i go..

where true love goes.


ich bin verliebt

ganz dolle.

mittenrein.

hach...

aus alt mach neu

vorher

nachher

danke für eure ebenso kreativen wie paranoiden schübe.

oder war ich das mit der paranoia?

ähm.

ich glaub schon.


aber trotzdem danke ;o)



malt und schreibt mir nur immer wieder mal, das macht KLÜCKLICHSTENS!



mia-director'sCut

17 Oktober, 2006


ich bin zu alt, um nur zu spielen,
zu jung, um ohne Wunsch zu sein.

(faust 1)

mitgedacht+mitgemacht



danke, dass manche von euch so intensiv
an meinem leben beteiligt sind :o)





manche haben gute ideen, andere wieder nicht.
manche haben angerufen, manche nicht.
manche denken auch, andere so gar nicht.
manche haben... ähm, joah. und können mich. kreuzweise z.b.







mia-blogSberg

blitzgescheite männ(s)chen

jeder mensch bereitet uns auf irgendeine art vergnügen:
der eine, wenn er ein zimmer betritt,
der andere, wenn er es verlässt.


hermann j. bang

16 Oktober, 2006

meine high-herbst-lights

was ich immer wieder machen kann?








kinder/zeichentrickfilme schauen.












lilo und stitch z.b.
oder
shrek
oder ein königreich für ein lama
oder eben


der grinch.


für einen gelungenen mia-strohwitwen-abend brauche ich nicht mehr.

also, ich bin schon in festlicher stimmung. sozusagen eine fest-ung.



ich geh jetzt zusammen mit dem grinch, mieze und mephistopheles ins bett.

nacheinander. poly-lux-us ist das.


mia-dreamworX



ps: otto sander ist im übrigen der sprecher - ein echter knaller. ich sag's euch.

eisfuß an heizlüfter!


willst du meine wärmflasche mit puls sein?

...für die zauberer unter uns :o)


TheRedOne

in bed with......faust.

Mephistopheles:
Wozu der Lärm? Was steht dem Herrn zu Diensten?

Faust:
Das also war des Pudels Kern!
Ein fahrender Skolast? Der Kasus macht mich lachen.

Mephistopheles:
Ich salutiere den gelehrten Herrn!
Ihr habt mich weidlich schwitzen machen.

Faust:
Wie nennst du dich?

Mephistopheles:
Die Frage scheint mir klein
Für einen, der das Wort so sehr verachtet,
Der, weit entfernt von allem Schein,
nur in der Wesen Tiefe trachtet.

Faust:
Bei euch, ihr Herrn, kann man das Wesen
Gewöhnlich aus dem Namen lesen,
Wo es sich allzu deutlich weist,
Wenn man euch Fliegengott, Verderber, Lügner heißt.
Nun gut, wer bist du denn?

Mephistopheles:
Ein Teil von jener Kraft,
Die stets das Böse will und stets das Gute schafft.

Faust:
Was ist mit diesem Rätselwort gemeint?

Mephistopheles:
Ich bin der Geist, der stets verneint!
Und das mit Recht; denn alles, was entsteht,
Ist wert, dass es zugrunde geht;
Drum besser wär’s, dass nichts entstünde.
So ist denn alles, was ihr Sünde,
Zerstörung, kurz das Böse nennt,
Mein eigentliches Element.

Faust:
Du nennst dich einen Teil und stehst doch ganz vor mir?

Mephistopheles:
Bescheidne Wahrheit sprech’ ich dir.
Wenn sich der Mensch, die kleine Narrenwelt,
Gewöhnlich für ein Ganzes hält –
Ich bin ein Teil des Teils, der anfangs alles war,
Ein Teil der Finsternis, die sich das Licht gebar,
Das stolze Licht, das nun der Mutter Nacht
Den alten Rang, den Raum ihr streitig macht,
Und doch gelingt’s ihm nicht, da es, soviel es strebt,
Verhaftet an den Körpern klebt.
Von Körpern strömt’s, die Körper macht es schön,
Ein Körper hemmt’s auf seinem Gange;
So, hoff’ ich, dauert es nicht lange,
Und mit den Körpern wird’s zugrunde gehn.






seit 2 tagen bin ich mal wieder mit faust im bett. er hat's echt drauf. hut ab.


wer schenkt mir das wissen was noch fehlt?

merke 1.:

niemals morgens um 6.30 auf antworten auf zuvor geschickte sms warten und sie wecken.

schon gar nicht von menschen die erst um 10:00 aufstehen müssen.



es tut mir leid.



merke 2.:


niemals um 8:30 noch eine nachricht hinterher schicken, in der man sich mangels der ersten antwort, beschwert.


aua.



es tut mir noch viel leider.


hase-aufsSchafott

14 Oktober, 2006

...


so stelle ich mir den eingang zum himmel vor.

oder zum paradies.

oder ist das dasselbe?







und schreibt man dasselbe oder das selbe?

ich bin wohl doch nicht klug.

hallo? kann da mal einer klugscheißen?



auf jeden fall habe ich das bild heute in den hallen meines amtlichen buch-halters gemacht. und allein die vorstellung, dass es im himmel (natürlich komme ich den himmel, wohin sonst!) so aussieht macht, dass ich keine angst mehr davor habe, zu sterben. ;o)



mia-unselbständig


Ich bin jung, ich bin frei, dabei nie ohne Sorgen
Kann ich mir für einen Tag mal deine Sicht der Dinge borgen

Irgendjemand, irgendjemand, irgendein S.O.S.


Ich tu gut, ich tu viel, dabei denk ich meist an morgen
Kann ich dir für einen Tag mal alle meine Gespenster borgen

Irgendjemand, irgendjemand, irgendein S.O.S.




Ich bin kein Kind von Traurigkeit
doch wo bleibt das gute Feeling
Ich such es seit geraumer Zeit
Sag wie krieg ich es zurück



Mia-S.O.S

mein früh-stück


herr koffeein und frau nikotin sind hier stammgäste.


sie besuchen mich oft schon morgens - meist kurz nach 6.


heute hatten sie wohl noch was anderes vor - vielleicht ausschlafen, aber dann haben sie sturm geklingelt. kurz vor 11.

und ich hab aufgemacht.

zuerst hopste zwar die katze rein, aber das war dann wohl ein nebeneffekt.


tsja.

prost dann mal...

oder wie sagt man so schön

"..ach, eine rauchen wir noch und dann fangen wir an!"



hö,hö.

na phy? meine kleine übellaunige bademantelnixenprinzessin?

meinst du, du könntest in der schule einfach sagen, dass du unterfordert bist?

zumindest mit dem durchzunehmenden stoff?

und dass du überfordert bist, mit dem unwissen der lehrerschaft?


das kannst du sicher an gegebener stelle einbauen. ;o)


ich drück dich

13 Oktober, 2006

kopflastig


nun, da ich für meinen lieblingsbücherdealer noch einen gutschein hatte, habe ich meine tägliche dosis für mau erstanden.

toll, 'ne.



also mein wochenende ist geplant.


wow. ich hab endlich mal wieder einen plan.

zwar keinen grundsätzlichen, aber rom wurde ja bekanntlich auch nicht an einem tag erbaut.




mia-planquadrat

einsicht mit aussicht


der schein trügt manchmal.








man könnte meinen, dass hinter diesem wunder-wunderschönen fenster ein fantastischer wald liegt. ein paradies nahezu.

ha! nö!


alles angetäuscht. dahinter ist gleich die autobahn.


wenn man wie ich im wald wohnt, dann ist das lärm.

kein nebensächliches geräusch.


läääääääärm.

deshalb war ich auch so früh wach.

ähm.

hab ich überhaupt geschlafen?

wo ist mein kaffee?



mia-zeitgeistlos

to hang up and down - ugs.: abhängen


gut abgehangen hält länger.
glaube ich.

mit dir kann man das ziemlich gut - insbesondere nachts um 3:00.


"und? welchen vorschlag willst du?

nuschelnuschelnölnöl "weißnichtichbinsofertigichkannmichnichtentscheiden"



nach ein paar minuten kam doch eine halbwegs verständliche antwort: "ich will hier nur so rumhängen - ich bin jung, ich hänge einfach ab"


"wärest du noch so jung, hättest du "chillen" gesagt"


"pah!"


nochmals danke! :op und ich bin noch u30, - nicht ü! aufpassen!

da gibt es gleich 2 springende punkte!


mit dir chill'n, das ist was ich will.



manchmal sind meine moleküle aber auch in bewegung.

jawohl.




dein kaffee hat irgendwie besser geschmeckt als meiner. komisch.



ich hab dich lieb..

weil ich niemanden kenne, der so eine coole wohnung hat. es ist ganz toll - alles. und wenn du die kommode im bad nicht mehr willst... ;o)
klar, die vielen treppen sind irgendwie doof, aber das ist eine frage der gewöhnung.

vielleicht gewöhnen wir uns aneinander.

das wäre doch schön. meinst du gewöhnen kommt von wohnen? heimelig machen? und hutzelig? wer findet so etwas heraus?


ich finde es schön zu wissen wie jemand wohnt den man mag. die wohnung ist ein spiegel.


es war schön, auch wenn mich der 3. stau den letzten nerv gekostet hat.

in echt.

riech doch mal


wenn einen der gehaltsgott glücklich macht, kann man damit schöne dinge anstellen.


ich hab mich glücklich geshoppt :o)


vielleicht lässt das ja auch nach, dass ich jetzt fast minütlich mein handgelenk unter meine nase halte.


boah.

ist DAS gut.


riechst du's schon?

12 Oktober, 2006

reise, reise


nachdem ich die ersten tage meines urlaubs in für mich erholsame garten-bücher-telefon-blog-freundeVorOrt-tage verwandelt hatte, begebe ich mich nun heute in die große weite welt. zumindest bis nach nrw. :o)

gepriesen sei der gehaltsgott der es gut mit mir meinte.


also, ab die post.


smi, es bleibt bei freitag :o)



froi mich auf euch alle!!!




mia-nachDiktatVerreist

danke

Besucher
Gesamt: 1000
Gestern: 37
Heute: 7
Online: 1




für euren besuch, bitte beehren sie uns bald wieder in diesem theater.

...


happy birthday, meine teufelsbraut :o)


ich denke an dich!

stars and stripes


..somit schick ich mich dir in dieser sekunde, damit du fühlst..



erwähnte ich, dass MIA grad meine ganz großen helden sind? vor allem mie(t)ze.


damit du fühlst, damit du fühlst, damit fühlst.


verliebt sein ist gut.


ich hatte gestern 13 tassen kaffee. ich glaube mein herz schlägt noch immer kabolz.

ich scheine da was von der wissenschaft falsch verstanden zu haben.

angeblich sollen ja 6-7 tassen pro tag als getränk angerechnet werden können, da nach neuesten populären gedankensprüngen, kaffee dem körper doch kein wasser entzieht.

das trinken fällt mir immer schwer.

also ich meine becks und co. flutschen ohne probleme, auch ein kilkenny lasse ich ungern lange alleine stehen.

aber wasser?

mit müh' und not.

warum ich so trivial werde?

ich ÜBE.


triviale konversation.
die werde ich zukünftig noch brauchen.
dabei liegt sie mir nicht.
nur schwer im magen.


wenn ihr mich sucht, ich bin jetzt auf'm sonnendeck in stars hollow und um 15:00 beim coiffeur.


hey, phy - vielleicht treffen wir uns.


für die interessierten unter uns: ab 19:30 bin ich im pub :o)




mia-planBar



ps: kann mal bitte SOFORT jemand neuen kaffee machen? wer hat die letzte tasse genommen?!?

11 Oktober, 2006

ersatz-wise


wisemen

oh, wie schade..

leider vertragen sich die videos nicht so gut mit der formatierung der seite.

dann eben ohne und dafür alles am richtigen platz.



seid nicht traurig, die meisten lieder kanntet ihr ja eh'. :op





mia-angelo(ck)ggt

10 Oktober, 2006

die panzergrenadierkatzengeschichte


manche menschen haben einen tomtom und ich habe einen persönlichen beöhrer.

er sagt, er sei till öhrenspiegel.

es sei ihm gegönnt, ich glaube nämlich, dass er spiegel sowieso sehr gerne mag.
er ist nämlich ganz schön spiegelverkehrt.

im prinzip halten ihn alle für ein bisschen arrogant - die wahrheit ist, er ist es mehr als wir uns vorstellen können. macht ja nix.

irgendwas is' ja immer.

er ist sozusagen mein schmeichlöhr, humöhrversteher und vorlesöhr.

für umme.
bezahlen kann man das ja nicht.

nun, er hat auch eine katze - die im gegensatz zu, wie ich jedenfalls immer dachte, der katze eines freundes die sissi heißt und ein brummer ist- wohlgeformt und windschnittig durch's leben hopst.
soweit man jedenfalls in einer großstadtwohnung hopsen kann. und wohl auch eher schnittig ohne wird. oder er hat einen ventilator. wie auch immer.

ich schweife ab.

ratet mal wie diese katze heißt?


den namen meines katers empfinde ich als recht geschmackvoll und passend gewählt - er heißt balthasar.

jene elfe im pelz heißt buffy.

ja, ich sehe euch schon in den ecken liegen und erstaunt die augen aufreißen: wie KANN man nur jemanden mögen der seine katze buffy nennt.


ich weiß es ehrlich gesagt auch nicht.

vielleicht streiten wir deshalb so oft.


oder weil ich streitlustig bin. (jaja, du da im süden...das hast du immer behauptet!)

vielleicht bin ich einfach diskutierfreudig.
und bereit einen standpunkt bis aufs blut zu verteidigen.

wie kam ich jetzt drauf?

ich wollte ja was über die panzergrenadierkatze erzählen. leider habe ich es aber vergessen.

ja, leider.



hast du mal ein erinner mich?


mia-downUnder

angereist


ist das schon wieder so lange her?!?

ich glaube es kaum. es war kalt.





und wir waren im einkaufsparadies für pullen.

habe ich eigentlich eine gekauft? nee, glaub' nicht.



ich wollte nur verkünden: am freitag reise ich ab und würde mich glücklichstens schätzen, wenn du dann empfänglich wärest.

ich reise nicht weiter.
ich muss mal rasten.
und ruhen.
auf der weißen heiligkeit.
mal ohne katzenhaare und nachbarinnenaufträge.

könnte ihre heiligkeit wohl ein plätzchen entbehren?

(wobei mir wieder einfällt, dass wir wohl nah an die genialität grenzende kinder haben würden.)

wäre ich ein mann.
und so.

sie wissen schon.


freitag?

dann bleibt die zeit stehen.


froi.

an die schönheit







findest du, dass ich dein weiblicher stalker bin? ;o)








du bist so schön wie ein sommermorgen,
ein wintermärchen mit eiszauber und sahnehaube,
die muse, die abstruse, die kluge,
der halt in jeder menschenfuge

vom glück dich zu kennen
kann ich nicht genug schreiben
kann dir 100 namen nennen,

doch einer soll bleiben.

du bist die reinform allen lichts
darüber gibt es nichts.

dass du meine freundin bist, mit geist und hand
dass verkünde ich dem ganzen land
und danke dir für deine zeit -
die ich dir oft geraubt -

du vielgeliebte märchenbraut.




:o)

06 Oktober, 2006

vokalitäten


knackiges boxenluder a.d. sucht neuen alten- oder wirkungskreis mit möglichst hengstlastigem rennstall, alternativ auch mit treffsicherem einspritzsystem.reitest du auf alten geschichten herum oder bist du dir deiner (pferde)stärken bewusst?kannst du die zügel locker lassen oder gibst du dem leben stets die sporen?

hase-springInsFeld

05 Oktober, 2006

schlüsselkind

als du mir nah warst
und fern tatst..

da ließ ich die schlösser tauschen.

und als du mir nah kamst
und doch
fort
warst

war es ohne unterschied.

ein wimpernschlag.
ein flügelseufzen.

du fernreisender.


(mia06)

entrückt

es tat mir leid,
als ich rief
und du schliefst
und du da saßt
und nicht sahst
wie tief
du mir vom herzen
in den magen gerutscht warst.

da liegst du nun.

du stein des anstoßes.


(mia06)

30 September, 2006

danke, herr rilke

Oh wie fühl ich still zu dir hinüber,
oh wie gehen mir von deinem Bild
steigende Gefühle flutend über.
Ungeheuer ist mein Herz gewillt.

In dem Raume, den ich in mich schaute
aus dem Weltraum und dem Wind am Meer,
gehst du, unbegreifliche Vertraute,
wie sein eigenstes Geschöpf umher.

Nun erst schließ ich, ach nach wieviel Zeiten
meine Augen über mir; nun mag
keine Sehnsucht mehr mich überschreiten;
denn vollendeter wird Nacht und Tag.

Schau ich aber leise auf, so heilt
mir die Welt am milderen Gesichte -,
oh wo war ja doch: dass ich verzichte,
allen Engeln noch nicht mitgeteilt.



Rainer Maria Rilke, 27.2.1914, Berlin

29 September, 2006

augenblicke in falten gelegt


dabei bin ich noch nicht einmal 30.



egal.


was ich sehe gefällt mir noch. :o)