26 November, 2006

prost

sorry, leute und geliebte. mit mir ist grad nix los.

ich hab 2 kater. einer davon tut nicht nur in den öhren weh.

ich hasse es, nicht mehr 20 zu sein. irgendwie jedenfalls.



hoppaaaa.

24 November, 2006

merkst du noch was?

wann z.b. merkt man, dass man zu viel arbeitet?


wenn man daheim telefoniert und die null wählt um ein amt zu bekommen.

wenn man daheim ist und in der linken schublade, in der IMMER die messer liegen, plötzlich gabeln findet. (genau - weil in der arbeit die messer links liegen gelassen werden)


wenn das telefon klingelt und man sich fast mit der arbeitsstelle gemeldet hätte.

jungs? mädels?

ich bin durch. und durch. feddisch.



weckt mich nicht vor sonntag abend.

11 November, 2006

you..


get my closer to god.





ja, ich weiß auch, dass ich im moment mehr musik präsentiere als text.

mir ist eben so danach.

ich werde die beschwerden weiterleiten. vielleicht ;o)



lasst es euch gut gehen!



mia-oppositionell

09 November, 2006

...


underMySkin.




toWild4U.

haltet die zeit an



sie sind dieses jahr in die schule gekommen :o)





ich will aussteigen.

oder wieder einsteigen?

noch ein erinner mich..


manches kann ich verzeihen - aber wohl nie vergessen.




macht ja nix. das ist vielleicht normal. besser so, als würde mir die gabe des verzeihen's abhanden gekommen sein.

so wie das diplomatische gen.


oder war das noch nie da? ich erinner mich nicht.




heute, als ich die augen öffnete, nach - sagen wir mal einer erholsamen und ruhigen nacht (ohne dass der wecker um 10 nach 5 klingelte)- hatte ich einen ohrwurm.



natürlich habe ich wieder mal keine ahnung woher der kam. mein bett ist frisch gewaschen. der kopf war es eigentlich auch. irgendwas ist schief gegangen.


könnte mir bitte noch einmal jemand den kopf waschen? dann kehrt vielleicht auch der verstand zurück. und alles was mir in den letzten wochen so verschütt gegangen ist.

vielleicht ist meine selbstzerstörerische ader auch der sentimentalen
gewichen.

weiß der geier. es gab vielleicht einen kampf. innen. mit opfern.

fühle ich mich schon weihnachtlich? ein bisschen. das machen die GILLE und die weihnachtsdose.

der kerzenvorrat ist auch aufgestockt.


"was hast du denn da alles?!? ist das für die wohngruppe?!"

"nee, das ist für mich und mein seelchen! der winter ist lang!"

"oh..."


dabei waren das gar nicht alle...die teelichter und die schlafzimmerkerzen hat sie gar nicht gesehen ;o)



tagestipp: marzipan cappuccino von niederegger + bärenmarke milchschaum.
öhral: stay digital
mental: don't cry for me
senti-mental: chanson-ann-ette louisan



I ♥ to attract you! *g* da hast du ein erinner mich. es ist mono.

08 November, 2006

verliebt die 2.


ich kann mich auch in seeHUNDaugen verlieben.

und in hundenasen. :o)




die schöne heißt lilly und wird jetzt noch richtig berühmt!

gefühltes

Mir wird nachgesagt, merkwürdig zu sein.
Das tröstet,
denn wieviele Menschen sind es schon würdig,
sie sich zu merken?

Ich mag kühle, stille Räume und warme, sprechende Augen.
Ich schlafe nackt,
aber niemand sieht es.

Ich habe einen wunderschönen Garten,
in dem wachsen Tomaten, Salat, Kräuter,
Kirschen, Pflaumen, Möhren, Erbsen,
Bärlauch, Zwiebeln, Erdbeeren, Blumen und wildes Gras.
Nach jedem Regen sammele ich die
Schnecken ein
und bringe sie in den Park.
Am nächsten Tag sind sie wieder da.
Sie mögen mich und meinen Garten.

Ich esse gerne Fisch,
fast täglich.
Mit Tomaten, Salat, Möhren, auch mit Erbsen,
aber nie mit Blumen.
Die Kirschkerne spucke ich aus meinem Fenster in das Erdbeerbeet.
Kirschkernkissen habe ich bereits genug.
Und manchmal auch einen Erdbeermund.
Erdbeeren mögen Kirschkerne.
Fischgräten mögen sie nicht.
Schnecken auch nicht.
Aber dafür mögen die Schnecken sie.

Im Keller stehen viele Gläser Kirschmarmelade,
die würze ich gerne mit Rum.
Und Pflaumenmus habe ich eingekocht,
da kommt ein bißchen Zimt dran.

Ich kann wunderbaren Pflaumenkuchen backen,
aber die Sahne will einfach nicht wachsen.
Magst Du Pflaumenkuchen ohne Sahne?
Bestimmt nicht.
Und ich trinke so gerne Kokosmilch.
Ich mische sie mit Pulver von Vanillepudding.
Mmmh. Lecker.
Manchmal koche ich sie auch mit Joghurt auf
und würze sie mit Chili und Curry.
Darin dünste ich dann Fisch.
Am liebsten Zander.
Ob meine Erdbeeren salzig schmecken würden,
wenn ich am Meer wohnen würde?

Ich kenne sehr wenige Menschen, die ich sehr mag und denen ich vertraue.
Es gibt nur einen Menschen, den ich so liebe, wie er mich

ohne Gleichen.
21 Stunden Wehen rechtfertigen das.

Ich habe Angst vor Ärzten
und esse nur Globuli aus klassischem Homöopathischem Anbau.
Weil mich das so gesund hält,
rauche ich möglichst viel,
damit ich ab und an mal huste.
Deshalb schnarche ich wahrscheinlich auch.
Aber das hört niemand, weil es immer dunkel ist.

Ich glaube an die Liebe,
aber ich glaube nicht,
daß sie sich für mich eignet.
In diesen Dingen bin ich sehr ungeschickt.
Wer mir eine Kokospalme in meinen Garten pflanzt,
den könnte ich lieben.
Vielleicht.
Als wenn das so einfach wäre.

Ich liebe Märchen aller Coleur,
weil sie mich der Realität entfernen,
die mir nicht immer gefällt.
Manchmal kleide ich mich in roten Tüll
und tanze die ganze Nacht zu
orientalischen Märchen,
die ich mir selbst vorlese.
Ich wäre sicher eine gute Sultanie.
Auch wenn ich nicht weiß,
wie man Teppiche fliegt.
Dafür kann ich Tausendundeine Geschichten erzählen.
Jede Nacht.

Wenn ich einen Mann träfe,
der mir gefällt,
würde ich mich nur bei Tiffany mit ihm treffen.

Vielleicht auch nicht.

Merkwürdig?
Ja.
Aber es gibt Menschen,
die sind nicht würdig,
daß man sie sich merkt.

Ich hatte mal eine Freundin,
die ihr anvertraute Geheimnisse herumerzählt hat.
Sie ist es nicht würdig,
sie sich zu merken.
Ich habe sie schon vergessen.
Das Kirschkernkissen kann sie behalten.
Davon habe ich genug.

Wäre ich wenigstens schlank,
dann würde man mir die Merkwürdigkeiten sicher leicht verzeihen.
Zierlichen, blonden Frauen wird fast alles verziehen.
Wußtest Du das?
Aber ich bin nicht zierlich.
Dafür bin ich blond.
Und schön.
Ich habe ein lachendes und ein weinendes Auge und Lippen, die Erdbeeren schlürfen und Kirschkerne aus dem Fenster spucken.
Ich kann sehr böse gucken
und ekelige Fratzen schneiden.
Und merkwürdig bin ich.

Welcher Mann würde nicht gerne von sich sagen:
"Hey, gestern habe ich mich bei Tiffany in diese merkwürdige Frau verliebt.
Sie hat mir eine ziemlich ekelige Fratze geschnitten und trug Schnecken im Eimer herum.
Ihr Haar duftete nach Fisch.
Da konnte ich einfach nicht anders
und habe ihr eine Kokospalme gepflanzt."

Manchmal beiße ich nachts die Haut
an meinen Fingern ab
und spucke sie durch's Zimmer.
Aber das weiß niemand.

Was machen wir jetzt damit?
Ich gehe in den Garten und
pflücke Kräuter und Tomaten
für meinen Fisch.
Danach überlege ich weiter.
Oder ich brate erst den Fisch.
Oder ich gehe heute zu meiner Freundin
und hole mir mein
Kirschkernkissen zurück.
Dann kann ich ihr auch gleich sagen,
daß ich sie schon vergessen habe.
Schon lange.

Ich würde mir nie einen Storch braten.
Hast Du Lust
auf ein Glas Kokosmilch mit Vanillepuddingpulver?
Wenn Du einen Storch siehst,
ruf laut 'Mutabor'.
Ich bin gespannt, was dann passiert.
Wenn nichts passiert,
warte nicht auf die Kokosmilch.
Es muß schon was passieren,
sonst komme ich nicht zu Tiffany.



Heute Abend
werde ich zu Tiffany gehen.
Vielleicht
werde ich bis zum Frühstück bleiben.
Aber nur,
wenn Du dann noch an meinen Lippen hängst.
Nein!
Wage es ja nicht, mich zu küssen!
Ich will nur an Deiner Zunge lecken.
Ich sollte
schwarzen Tüll mitnehmen.




Was alles passieren kann,
wenn man einen Moment unaufmerksam ist.
In meinem Garten steht eine Palme.
Hoffentlich übersteht sie den Winter!







ich danke irene (alias echna_tonne) für die erlaubnis zur veröffentlichung und mir, dass ich so mutig war, darum zu bitten.


wortgewaltig durchs leben zu gehen gelingt nunmal nicht vielen.

lieblichstens


ich verliebe mich schnell und heftig.


in alte männer z.b.


er gehört dazu. wir werden heiraten. glaube ich. ähm...beinhaltet muslimisches recht polygamie?

das ist ganz schön. intensiv vor allem. und ich weiß, dass ich mich glücklich schätzen kann, dass ich andere und mich so wahrnehmen kann.

und will.


und in schöne lieder verliebe ich mich oft.

die mich berühren. mit sinn und ohne bla. sie machen mich glücklich, sonnig - innen und außen.


thank you for the music.



danke an: yusuf, MIA, wir sind helden, funny van dannen, tom waits, new model army, wolfsheim, cat stevens (hö..), jack johnson, loreena mckennit, das rilke projekt, hannes wader, subway to sally, clawfinger (für die aggressive und zerstörerische ader in mir).. und an all' die vergessenen...


:o)



jack johnson...lecker. lecker, lecker.




wenn ich es mir recht überlege, dann können es auch die stimmen sein. die kombination berührende stimme und sinnvoller text sind erregend. vor allem im kopf. für den wander-effekt kann ich nix.

in echt.


deshalb wohl auch hirn und herz. stimme und inhalt.


in meinem kopf herrscht viel öhralverkehr.


er sagt, ich sei zudem noch haptiker(in).

nun, wer ist das nicht.


aber wer legt so viel wert auf ohren? und das was hineingeht? und münder? und das was hinaus kommt? (ich schließe die besäufnis-touren-ergebnisse nachts um 3 aus)


ich hab keine ahnung - aber ich muss nicht alles wissen.

und ich will's auch nicht.


achja - in ndr2 bin ich auch grad ganz doll verliebt.



jetzt wisst ihr's also.

reich-(el) gemacht..


man kann mich manchmal auf biegen und brechen nicht platt machen.

oder innerhalb von 3minuten33


danke.


manche geschenke sind...extrem. gut. :o)

06 November, 2006

hin und her..


bewegt.. ...

05 November, 2006

mut und gnade..und dummheit


wisst ihr, was echt mutig ist?

an einem samstag seine masochistische ader auszupacken, auf der hinfahrt noch freudig singend auf ein oder zwei schnäppchen zu hoffen, nur TEELICHTER zu wollen und 38 euronen zu blechen..


und wisst ihr was gnädig ist?


wenn man nur 79 schwangere frauen und 328 babys sieht, einen parkplatz bekommt und der hot dog stand frisch befüllt wird.


und wollt ihr nun auch noch wissen, was absolute dummheit ist?


an einem verkaufsoffenen sonntag, direkt nach dem frühdienst zu ikea zu fahren, eine 3/4 stunde mit der parkplatzsuche zu vergeuden, dann doch am smart center zu landen, von der ganzen kurverei fast neben den for 4 zu kotzen und dann bereits am eingang die offenbarung zu haben, dass das ein fehler gewesen sein könnte und TROTZDEM reinzugehen.



ich hab neue kerzen, einen neuen tisch und blanke nerven.

15 offene kassen und die schlangen gingen fast bis zum weihnachtsschnickschnack.


na dann halleluja.


ps: die GILLE schmecken genauso wie spekulatius. aber die dose ist schön ;o)

sonntagsgeschenke

Guestbooksurrogat

Pizza, Pommes, Dosenbier
wecken nie das Tier in mir
Ne Häsin doch das wär nicht übel
nicht nur für meinen kleinen Dübel
Versinken gern und ohne Gram
im Witz im Geist doch auch der Scham.

Geruch, Geschmack und Audio
perfekt für meine Libido
Ne Häsin glaub ich wär perfekt
da sie schon mal das Tier geweckt
Leicht geziert und provozierend
sind Texte doch meist inspirierend

Denn wie die klugen Menschen wissen
Dummheit will man selten küssen.
Nur grosse Dinger sprechen an
wenn man(n) nicht richtig denken kann.
So lasst es mich nun direkt sagen
wie gern würde ich es doch mal wagen...
:-)



ich danke dem digitalen dasein und verbleibe mit freudig erregten herzhüpfern.


merci bien!

01 November, 2006

von katzen, ketzern und muschis

was ich an solchen kalten, nassen und grauslig unschönen tagen am liebsten habe?




post.



echte oder elektronische.


und deine mag ich sehr.

ich will jetzt immer so genannt werden :op


"Muschiiiii,

melde Dich mal..."



habt IHR auch solche freunde?


manchmal glaube ich, dass ich NUR noch solche freunde hab.


muschigrüße zur champions league!



mia

come to me...

entdeckter

ich hab gesehen, wo du deine uhr trägst.

links.

bist du linkshänder?

das weiß ich alles nicht.


ich trag mein herz links. und auf der zunge.

aber das erwähnte ich ja schon.
küssen ist also eine herzensangelegenheit.
somit bekommen auch jene worte ganz neue bedeutungen.

ich trage nie uhren. ich trage höchstens alte zeiten in mir.
die sind manchmal aber auch an einer kette befestigt.

die wiegt.schwer.


ich fühle mich eher zeitlos.

das ticken von uhren macht mich wahnsinnig.

da kann ich nicht schlafen.



die zeit läuft ab. und mir davon.




i have seen other souls before..

oder

the moment you fell inside my dreams..




irgendwie waren wir immer da.

du warst immer da, bist nur nicht aufgetaucht.

hast dich versteckt. war vielleicht gut so.

oder ich hab nicht hingeguckt.


ich hab da so kratzer auf der brille...



blinde kuh spielen war aber noch nie meins.

und blöde kuh auch nicht.


ich seh' gerne was ich mache.


adieu, sagte der fuchs.
adieu, sagte der kleine prinz.